Events

Bibi & Tina – Tohuwabohu Total


Am 10. Mai besuchten uns 31 Kinder der Uthörnschule mit Immigrationshintergrund, im Rahmen eines Wandertages, um „Bibi & Tina-Tohuwabohu Total“ zu schauen. Für einige von ihnen war es der wohl erste Kinobesuch überhaupt. Deshalb waren die Kinder, laut Aussagen der Lehrer, auch so aufgeregt. Eine Sondervorstellung, die den Schülern und auch uns Spaß gemacht hat und zu keinem „Tohuwabohu total“ wurde!





Hyperborea


Am 14. Mai war es dann soweit. Der junge Reiseblogger Jannis Riebschläger stellte seinen neuen Film "Hyperborea" vor und unseren Gästen und uns hat es gefallen! Immerhin hat es den Weltenbummler das erste Mal nach St.Peter verschlagen.., wurde ja auch mal Zeit!





Südafrika – Der Kinofilm


Die beiden sympathischen Filmemacher haben uns schon viele tolle Kinoabende beschert. Angefangen hat alles mit der Dokumentation „Die Nordsee von oben“. Das war hier ein echter Knaller! Fast ein Jahr lang lief der Film bei uns hoch und runter. Auch „Australien“, „Neuseeland“ und „Die Ostsee von oben“ waren wunderbar. Umso mehr freuen wir uns über ihr neues Projekt und sie bei uns begrüßen zu dürfen. Freuen Sie sich mit uns auf den neuen Film „Südafrika“ von Silke Schranz und Christian Wüstenberg! Zwei Monate lang fuhren die beiden mit ihrem Wohnmobil kreuz und quer durch Südafrika, Swaziland und Lesotho. Auf dem 10000 km langen Weg macht der Film an 50 Stationen halt und zeigt die schönsten Reiseziele, gespickt mit wertvollen Tipps für Ihr (vielleicht) eigenes Abenteuer.



Die Veranstaltung war ausverkauft und auch die Filmemacher waren hocherfreut, sie haben schon vor leereren Sälen gestanden. Ein Kompliment an unsere Gäste, trotz 20 minütiger Verspätung beim Einlass waren alle sehr geduldig und haben auch nach dem Film noch viele Fragen gestellt. - Fazit: ein schöner Abend für alle! Danke! PS. Für alle, die auch Fernweh haben, wir wiederholen den Film noch einige Male. Bitte ins Programm schauen!



Saisoneröffnung


Am 13. März wurde offiziell der Ort aus dem Winterschlaf geholt und die „Saison“ eröffnet. Die TZ hatte dieses Mal eine „Rallye“ organisiert, in der die Teilnehmer den Ort und seine Menschen besser kennenlernen konnten. Auch wir waren ein Anlaufpunkt in diesem Programm und präsentierten eine zweistündige Trailer-Vorschau. Die, die dabei waren, fanden es gut..und wir auch.





Archiv

Westküsten Kinotag
30. August 2015


Am 30. August fand zum 2. Mal der Westküsten-Kinotag statt. Im Rahmen der Eiderstedter Kultur-Saison, Jörn Kohlus begrüßte unsere Gäste, zeigten wir 2 Filme der Filmemacherin Martina Fluck:
• Die Sturmflut 1962
• Theodor Storm - So komme, was da kommen mag
Wichtig war uns, den regionalen Bezug zu bewahren. Die Resonanz war entsprechend gut. Vor allem Urlauber nahmen sehr interessiert das Angebot an. Das Sahnehäubchen war natürlich die Anwesenheit der Filmemacherin, die voller Enthusiasmus diese Veranstaltung begleitete. Danke noch mal dafür!



Bibi und Tina
14. August 2015


Das Land Schleswig-Holstein hat in den letzten Jahren schon viele Filmprojekte gefördert. Dieses Jahr gingen einige davon auf eine Sommertour. Bei uns im Kino machten am 14. August die beiden „Bibi u. Tina“ – Filme Station. Jeder Teil konnte einzeln gebucht werden oder auch als Doppelpack zusammen geschaut werden. Trotz besten Strandwetters nahmen viele Kinder, zusammen mit ihren Eltern, dieses Angebot an. Darunter auch 3 Mädchen aus St. Peter, die erst vor wenigen Wochen als Statisten beim Dreh des 3. Teils dabei sein durften. Begeistert erzählten sie den anderen Besuchern von ihren Erlebnissen. Ein großes Dankeschön an Emma, Sophie und Charlotta, die durch das Interview dieser Veranstaltung die besondere Würze geben konnten und die Vorfreude auf Teil 3 bestimmt noch gesteigert haben!



Elser
3. Juli 2015


Am 3. Juli kam die 12. Klassenstufe des Gymnasiums ins Kino, um sich den bewegenden Film "Elser, er hätte die Welt verändert" anzusehen. Für viele war nicht nur die Hitze an diesem Tag eine zu große Herausforderung..!




Jung und Piano – Grand Prix der Pianisten
23. Mai 2015


Als wir 2013 von dem Talentwettbewerb TONALI erfuhren und die dazugehörige Dokumentation „Ciao Cello“ ins Programm aufnahmen, wurden wir und unsere Gäste mit einer rundum tollen Veranstaltung belohnt. Am Pfingstsamstag durften sich unsere Besucher über einen schönen „Nachschlag“ freuen: „Jung und Piano-Grand Prix der Pianisten“, die Dokumentation von Oliver Gieth, auch laut Kritik „einen der besten Musikfilme der letzten Jahre“! Trotz schönen Wetters und Feiertag kamen Regisseur und die Cellisten Amadeus Templeton und Boris Matchin, die bereits vor 2 Jahren Ihr musikalisches Können unter Beweis stellten, nach St.Peter, zu uns ins Kino. So konnten unsere Gäste nicht nur den wunderbaren Film sehen, sondern auch mehr über die letzten 5 Jahre Arbeit mit diesem Projekt erfahren. Das Sahnehäubchen war dann das wunderschöne Cellokonzert zum Abschluss..! Wir sagen allen Beteiligten danke, macht weiter so, bis zum nächsten Mal, weiterhin viel Erfolg! PS. Jeder der Lust hat dieses Projekt zu unterstützen, ist übrigens herzlich willkommen. Mehr Infos unter: www.tonali.de!





Atlantic Challenge
29. Juni 2014


Seit Samstag, den 28. Juni, ist es wieder soweit, fünf Künstler zeigen in der Strandkorbhalle hier in St.Peter-Ording ihre neuesten Werke, so auch Tom Nitsch. Anlässlich der Eröffnung der Kunstausstellung präsentierte er heute, am Sonntag, seinen eindrucksvollen Film "Atlantic Challange" hier, bei uns im Kino und entführte unsere Gäste, trotz schönsten Wetters und Fußball – WM, auf einen wunderbaren Dreimastschoner, der 1997 an einer Regatta von New York nach London, quer über den Atlantik, teilnahm. Als Kameramann konnte er uns viele Anekdoten erzählen und uns an diesem Abenteuer teilhaben. Danke für diesen kleinen Einblick in die Welt des Segelsportes, die geprägt ist von der bedingungslosen Liebe für die wundervollen alten Rennschoner, deren Erhalt und Restaurierung auch ein Beitrag zur Kulturgeschichte ist und unser aller Respekt verdient.




Die schöne Krista
7. Juni 2014


Am 7. Juni fand bei uns die Premiere der " schönen Krista", wie geplant statt. Trotz Feiertag und Strandwetter war der Kinosaal gut gefüllt. Die Filmemacher Antje Schneider und Carsten Waldbauer waren sich nicht zu schade, den weiten Weg nach St. Peter-Ording in Kauf zu nehmen, um ihren Film zu präsentieren. Auch Ute Schneider und Josef Wutz vom Verleih "Aries" waren vor Ort. Ich erwähne dies so ausführlich, weil man schon dadurch spürt, dass alle mit viel Herzblut, Liebe und Fleiß bei ihrem Projekt sind. Über fünf Jahre arbeiteten die Filmemacher zusammen mit den Landwirten Seeger an dieser Dokumentation und haben ein durchaus glaubhaftes und realistisches Bild vom Landleben entwerfen können. Selbst der norddeutsche Humor kam nicht zu kurz. Unsere Gäste, zum großen Teil Menschen vom Land, also Fachpublikum, konnten meinen Eindruck bestätigen. Hiermit ein großes Dankeschön für alle, die geholfen haben diese Vorstellung zu bewerben: Tierarztpraxen, Frau Müller, die über das "Bauernblatt" alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, Herr Friedrichsen, Kreisvorsitzender des Kreisbauernverbandes Husum/Eiderstedt, der zusammen mit den Filmemachern die Diskussionsrunde fachlich bereichern konnte und so weiter..! Für mich und unsere Gäste ein schöner Abend, der wieder mal zeigt, dass auch kleine Filme ganz groß sein können!
Anfügen möchte ich noch, dass auch am nächsten Tag alles wiederholt wurde ( einige Vorstellungen folgen noch) und als Überraschungsgast zum Film "Sommer auf dem Land" der Produzent Henning Kamm unverhofft auch noch vorbeischaute..danke! Was für ein Wochenende, toll!




Meine Schwestern
2. Februar 2014


Am 2. Februar 2014 findet um 20.00 Uhr die Vorpremiere des Filmes "Meine Schwestern" in unserem Kino statt! Auf ihrer Kinotour machen Regisseur Lars Kraume (zuletzt Kieler Tatort "Borowski und der brennende Mann") und Hauptdarstellerin Lisa Hagmeister hier in St. Peter-Ording halt. Immerhin wurde ein Teil des Filmes auch in Tating vor zwei Jahren gedreht und wir sind natürlich alle gespannt, was aus dem Projekt geworden ist. Jördis Triebel, Nina Kunzendorf und Lisa Hagmeister spielen die drei Schwestern, die anlässlich der bevorstehenden Herz - OP, ein paar gemeinsamen Tage verbringen möchten. Ihre Reise beginnt hier in Nordfriesland, einem Ort ihrer Kindheit und geht weiter bis nach Paris...

"Lars Kraumes Berlinale Film Meine Schwestern ist ein berührender Film über schwesterliche Liebe und ein emotionaler Film über das Abschiednehmen eines geliebten Menschen." (Alamode – Verleih)

Wie gesagt, am 2.2., um 20.00 Uhr findet die Vorpremiere statt und der offizielle Bundesstart dann am 6.2.14!

Dann gibt es übrigens die nächste Überraschung:
Der Meine Schwestern Kinotag
Anlässlich des offiziellen Starts des Filmes laden wir an diesem Tag die Schwestern unserer Gäste ein zum kostenlosen Kinobesuch!
Bis dahin...tschüs, tschüs!

Weitere Infos zum Film: www.meineSchwestern.de

Abschließend möchte ich noch bemerken, dass es ein wunderbarer Abend auch für uns war! Danke für den guten Film, lieber Lars Kraume, für die tolle Unterstützung durch Presse und Fernsehen und natürlich ein großes Kompliment an unsere Gäste!






Promised Land
25. Oktober 2013


Am 25.10.2013 wurde auf Wunsch der "Bürgerinitiative gegen CO2-Endlager e.V." der Film "Promised Land" gezeigt. Angefangen, bei uns im Kino, hatte das Engagement der Initiative mit dem Film "die Nordsee von oben", welches bei dem interessiertem Publikum offen aufgenommen wurde. Das Eintreten für unsere Umwelt wurde von den Kinobesuchern immer positiv bewertet und geschätzt. Immerhin wollen unsere Gäste auch in der Zukunft die wunderschöne Natur genießen können. Mit "Promised Land" konnten amerikanische Erfahrungen Denkanstöße zum brisantem Thema "Fracking" geben. Diesem, der angestrebten Energiewende völlig konträrem Wahnsinn Einhalt zu gebieten, sollte unser aller Anliegen sein! Ändert die gesetzlichen Grundlagen (z.B. das veralterte Bergrecht), damit weiterer Umweltzerstörung rechtzeitig Einhalt geboten werden kann! Wen es interessiert, kann auf der Homepage: www.kein-co2-endlager.de weitere Informationen bekommen. Das Kino als Begegnungsort auch für umwelt-politische Themen... finden wir gut!




Ciao Cello
12. Oktober 2013


Am 12. Oktober machte der Tonali Dokumentarfilm "Ciao Cello" auf seiner Kinotour auch bei uns halt. Die Gründer und Initiatoren dieses Nachwuchswettbewerbes, Amadeus Templeton und Boris Machin, waren nicht nur anwesend für die Präsentation des Filmes, sondern gaben unseren Gästen auch eine Probe ihres meisterlichen Könnens. Nicht nur wir waren beeidruckt von der Darbietung dieses Cello-Duos. Mit einer Zugabe, tosendem Applaus und glücklichen Gesichtern endete dieser Kinoabend. Danke!




4. Kurzfilmabend im Nordlicht
01. März 2013 - 20.00


Vor genau 4 Jahren haben wir das Kino wiedereröffnet und bereits zum 4. Mal hat Jasper Stratil ein tolles und abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm mit den jungen, norddeutschen Filmemachern Sven Bunge, Lasse Callsen, Knut Jäger und Jan-Gerrit Seyler auf die Beine gestellt! Komisch, dramatisch, nachdenklich, emotional. Es gibt prämierte Filme ( u.a. Publikumspreis Max Ophüls), eine Premiere ( es geht u.a. um einen "Mädchenabend" auf der Reeperbahn), sowie eine Begegnung "mit und ohne Ton". Neugierig geworden?! Dann ab ins Kino. Die Filmemacher werden an diesem (und nur an diesem) Abend anwesend sein und freuen sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

Der Eintritt ist frei (Spenden natürlich erlaubt)
Reservierungen bitte telefonisch, oder direkt im Kino
Einlass ab 19.00 Uhr, Beginn um 20.00



Sohnemänner Premiere
24. Mai 2012 - 20.00


in Anwesenheit der Filmemacher

"Muddi is weg!" Fassungslos steht EDGAR (65) vor dem leeren Bett im Hamburger Pflegeheim. Die Zimmergenossin erinnert sich vage: Groß war der Mann, rothaarig. Edgar geht ein Licht auf. Oma HILDE (83) wurde entführt. Und der Entführer ist niemand anderes als sein Sohn UWE (38). Wütend schwingt er sich auf sein klappriges Motorrad.

Viele Stunden später steht er mitten im idyllischen Schwarzwald vor dem erschöpften Opfer. Aber anders als erhofft, wird er nicht als Befreier gefeiert. "Treulose Tomate" ist alles was er von Hilde zu hören bekommt.

Anstatt sich jetzt, der alten Dame zuliebe, zurück zu halten, beginnt der knorrige Vater einen zunächst subtilen, dann immer rabiater geführten Wett- und Machtkampf gegen den unterkühlten Sohn. Der hält trotzig dagegen. Nach dem Motto "jetzt erst recht" kommt es schließlich zum offenen Schlagabtausch.

Wahres Familienglück sieht anders aus.


Eine skurrile Dreiecksgeschichte, ein Heimatfilm der keiner ist.
von Ingo Haeb

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr
Preis: 6.50 Euro
Vorbestellungen sind telefonisch: 04863 478074, oder direkt im Kino möglich







3. Kurzfilmabend im Nordlicht - Der Premierenabend
11. November 2011 - 20.00


Ganz in der Tradition der letzten zwei Jahre, hat Jasper Stratiel sich und junge Filmemacher motiviert, uns ihre neuesten Werke vorzustellen und zu erläutern. Themen sind u.a. dieses Jahr ein musikalischer Wettstreit, nackte Tatsachen und ein Mann, der die Sprache verliert. Es ist wie immer geheimnisvoll bis zur letzten Minute. Lassen wir uns überraschen!
Mit freundlicher Unterstützung vom Hotel Seeburg, Getränke Loof, Nordsee Internat, Elektro-Ott, Schuh-Friedrich und DB-Print und der Tourismuszentrale. Danke!

Der Eintritt ist frei (Spenden natürlich erlaubt)
Reservierungen bitte telefonisch, oder direkt im Kino
Einlass ab 19.00 Uhr




Die Nordsee von oben - 2.6.2011


Dieser neue Kinofilm bringt einen bisher verborgenen Schatz zum Vorschein: Überwältigende Luftaufnahmen der
deutschen Nordseeküste und der größten zusammenhängenden Wattlandschaft der Welt. Die Strukturen, die, die
Gezeiten auf den Meeresboden malen, sehen aus wie Kunstwerke, die Salzwiesen erinnern an die Serengeti, das
Wattenmeer an die Karibik. Diesen Film werden Sie lieben, versprochen!
Am 2.6. 2011 präsentieren die beiden jungen Filmemacher persönlich ihren Film!
Einlass: 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr
Preis: 6.50 Euro
Vorbestellungen sind möglich




Bauernfrühstück-Der Film - 17.6.2011


Im zweiten Weltkrieg wird eine kleine norddeutsche Dorfgemeinschaft nach einem Bombenangriff auf ein deutsches
Waffenlager versehentlich für zerstört erklärt. Die Dorfbewohner jedoch erfreuen sich nach einigen Tagen im
Luftschutzkeller bester Gesundheit. So lebt man hier rasch seinen gewohnten Alltag weiter und bekommt über
Generationen nicht mit, dass der Krieg bereits vorbei ist - bis heute.
Eines Tages verfährt sich Klaus Engelhardt, Taugenichts und Wagenwäscher des Hamburger Nachtclub-Königs Horst,
mit dem Aston Martin seines Chefs in dieses Dorf. Navigationsgerät und Telefon haben hier kein Empfang. Klaus
steht verzweifelt irgendwo im Niemandsland und weiß nicht weiter...
Michael Söth's erster Film Deichking  feierte 2007 seine Erfolge und wurde sogar auf N3 ausgestrahlt.
Bauernfrühstück  ist nun sein zweiter, mit eigenen Mittel realisierter Film, der hoffentlich an den Erfolg
anknüpfen kann. Wir drücken die Daumen!

Am 17.6. 2011(Fr.), um 20.00 Uhr stellen Regisseur Michael Söth und John Barron ihren Film persönlich vor und
stehen uns Rede und Antwort!
Reservierungen sind möglich.




Womb - 8.4.2011


Anlässlich der Filmpremiere konnten wir am 8. April Herrn Kamran Sadar Khan, Verleih-Chef von Camino, und den
Regisseur Herrn Benedek Fliegauf in unserem Kino begrüßen. Unsere Kinobesucher waren schon sehr neugierig zu sehen,
was vor 2 Jahren am Strand von St. Peter gedreht worden ist. Das Interesse war dementsprechend groß. Auch wir als
Kinoleute haben uns über das Engagement unserer Gäste sehr gefreut, zumal sie sich viel Zeit und Mühe gaben, um
alle Fragen der Besucher zu beantworten. Hervorheben möchten wir auch den uneigennützigen und tollen Einsatz des
Fotografen Michael Gehring, dem wir die Erinnerungsfotos zu verdanken haben und Robert Sonntag, der uns bei der
technischen Umsetzung geholfen hat.

Ein großes Dankeschön an die zahlreichen Kinobesucher und unsere Ehrengäste für diesen gelungenen Abend!









2. Kurzfilmabend im Kino Nordlicht


Nach dem tollen Auftakt 2009 fand am 13. 11 2010 unser 2. Kurzfilmabend statt.
Jasper Stratiel präsentierte nicht nur seinen phantastischen neuen Film Vom Treffen zweier Igel ,
sondern holte noch vier andere exzellente Beiträge ins Boot:

Sahrah Rohloff's Familie Rabe macht Urlaub 
Liebe für Anfänger  von Jasper Stratiel, Sven Bunge und Johann Karstens
Heart Work  von Nils Strüven
Camille  von Jan-Gerrit Seyler

Wir sind sehr stolz darauf, dass Dank Jasper's Engagement in St. Peter-Ording ein so hochwertiges
Programm geboten werden konnte. Den Stellenwert erkennt man auch daran, dass seit dem, 2 Beiträge
Preise bei Festivals abräumen konnten! Ein großes Dankeschön auch an die Schauspieler, Regisseure,
Techniker und den Moderator, die keine Mühen und Kosten gescheut haben, um uns und unseren Gästen
einen unvergesslichen Abend zu bereiten.









1. Kurzfilmabend im Kino Nordlicht am 30.10.09


Junge Filmemacher aus Schleswig-Holstein präsentierten 6 Filme aus unterschiedlichen Genres.
Darunter waren 2 prämierte Filme und 3 Filmpremieren. Es ging unter anderem um eine mystische Legende,
ein Ehepaar, das einen schweren Schicksalsschlag erleidet und schließlich um die Sehnsüchte eines Jungen.
Die Filmemacher waren an diesem Abend anwesend und haben sich den Fragen des Publikums gestellet.

Die zwei Premierenfilme:
1. "Blütenstaub" von Jasper Stratil
2. "Mädchen ohne Hände" von Sven Bunge